Aktuelles

‹ Zurück zur Übersicht

Was hat die Abschaltung von Mühleberg mit uns zu tun?

Dezember 27, 2019

Abgesehen davon, dass sich das Kraftwerk in der direkten Nähe zu uns befindet, noch einiges mehr. Das Schweizer Energiesystem steht vor grossen Veränderungen. Fossile Energieträger werden durch erneuerbare Energien ersetzt.

Sonnen-, Wasser- und Windenergie fallen aber nicht zwangsläufig dann an, wenn wir sie brauchen. Das stellt sehr grosse Herausforderungen an die Netzstabilität. Damit die erneuerbare Energie zu spitzen Zeiten nicht ungenutzt verfällt, muss sie irgendwie für später gespeichert werden. Batterien sind heute noch sehr teure Speicher. Es gibt aber günstigere und nachhaltigere Möglichkeiten, um überschüssige Energie aus Sonne, Wind und Wasser zu speichern und in der Mobilität zu nutzen. Die Mobilität verursacht über 30% der Treibhausgasemissionen der Schweiz. Es ist daher wichtig, dass wir die Mobilität der Zukunft fossilfrei gestalten.

Sonnenergie im Lastwagentank?

Aus Sonnen-, Wind- oder Wasserenergie kann man in speziellen Anlange Treibstoff herstellen. Beispielsweise kann aus Strom und CO2 Erdgas hergestellt werden. Nur handelt es sich dabei eben nicht um Gas aus der Erde, sondern komplett fossilfreies Gas – sogenanntes synthetisches Methan. Dieses Gas könnten wir schon heute in unsere Tankstellen abfüllen und unsere Gaslastwagen damit betreiben. Mit dieser Lösung gelingt es nicht nur, das Speicherproblem von erneuerbaren Energien zu entschärfen, sondern auch ganze LKW-Flotten fossilfrei zu betreiben. Im Gegensatz zur Batterieelektromobilität ist Gas skalierbar und kann für den Langstreckenverkehr genutzt werden, genauso wie heute der Diesel.

In Systemen denken

Wenn wir die Energiewende schaffen wollen, müssen wir nicht nur an die Mobilität, die Industrie oder nicht nur an die Energiewirtschaft denken. Sondern immer alle Bereiche in die Rechnung miteinbeziehen. Zwar ist der Gasmotor im Lastwagen weniger effizient als der Elektroantrieb, das Gesamtsystem von erneuerbarem Gas ist jedoch höchst effizient. Zudem kennen wir uns bereits heute gut aus im Umgang mit Erdgas. Wir haben ein Distributionssystem, regulatorische und gesetzliche Grundlagen für den Umgang mit Gas.

Im Sinne der Nachhaltigkeit haben wir uns daher für die Nutzung von LNG entschieden. Die LNG Infrastruktur ermöglicht es uns, in beliebigen Mengen Biomethan aus Biogasanlagen oder erneuerbares Gas aus Power-2-X Anlagen beizumischen. Ziel soll es sein, dass LNG vollumfänglich durch erneuerbares Gas zu ersetzen.

‹ Zurück zur Übersicht

Call Now Button